Christliche Ratgeber

Mit freundlicher Erlaubnis christlicher Autoren können Sie auf dieser Website Ihre Bücher gratis lesen.

Der Inhalt und die Themen sind hauptsächlich zur Lehre und dem besseren Verständnis der Heiligen Schrift geschrieben worden.  Im Römerbrief, Kapitel 12 in den Versen eins und zwei werden wir zur besonderen Hingabe an Gott und sein Wort aufgefordert. Dort heißt es: „Stellt euch Gott ganz zur Verfügung. Das ist das Opfer, das ihm gefällt; darin besteht der rechte Gottesdienst. Richtet euch nicht nach den Maßstäben der Welt. Lasst euch vielmehr innerlich von Gott umwandeln und euch eine neue Gesinnung schenken. Dann könnt ihr erkennen, was Gott von euch will."

Die Angebotene Literatur erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Doch durch die sachliche Zuordnung zu den biblischen Themen können Sie eine Hilfe zum besseren Verständnis der prophetischen Bibelteile, wie die Bücher Daniel und Offenbarung, sein. Dabei sollte die Berücksichtigung der Endzeitwahrheit nicht außer Acht gelassen werden.

Diese Website ist ohne Kommerz und dem Wort Jesus Christus gemäß -

„Umsonst habt ihr es empfangen, umsonst gebt es!"

- jedermann kostenlos zugänglich.

In den Fußspuren des grossen Arztes

Dies ist die SEO Version von In den Fußspuren des grossen Arztes Seite 1
Um diesen Inhalt zu sehen ist der Flash-Player 8 oder neuer notwendig und Javascript muss erlaubt sein. Zum downloaden des Flach-Player bitte hier klicken

Überall auf dieser weiten Welt herrscht Krankheit, und wo nur Menschen wohnen, finden sich auch Sünde und Leiden in Fülle. Wohl hat die medizinische und wundärztliche Wissenschaft bedeutende Fortschritte gemacht, wohl gibt es heute ein großes Heer geschulter Pfleger, die wie gewappnete Heerscharen in ihrem blendenden Gewande mit großer Geschicklichkeit den Kampf wider Krankheit und Tod aufnehmen, aber dennoch nehmen in allen zivilisierten Ländern Krankheit und Seuchen rasch zu. Die „große weiße Plage“ rafft Millionen hinweg, und ein Dutzend geringerer Leiden steigern ihren Erfolg, indem sie die Gesundheit langsam schwächen und untergraben.

Krankheit und Schmerz, Leiden und Kummer, alle sind Folgen eines übertretenen Gesetzes. Man hat sich Eingriffe erlaubt in die wundervolle menschliche Maschinerie und ihr feiner Mechanismus mußte den Gesetzen ihres Lebens und Bestehens zuwider laufen; Krankheit und Tod sind die Folgen.

Was ist das Heilmittel? Vor allem die richtige Erkenntnis. Warum leben wir? Warum hat uns unser himmlischer Vater hierher gesetzt? Welche Gesetze regeln unser Wesen, geistig und körperlich? Spenden sie Segen oder waren sie etwa dazu bestimmt, seine Kinder unglücklich zu machen? Da wir nun das Gesetz übertreten haben, wie können wir von [10] der Übertretung und ihren Folgen wieder genesen?

In diesem bescheidenden Buche, lieber Leser, hat die Verfasserin,eine Frau von langer und reicher Erfahrung im praktischen Leben, eine Fülle von Belehrung über das Leben und seine Gesetze, über Gesundheit und ihre Anforderungen, über Krankheit und ihre Heilmittel zum Nutzen und Frommen der leidenden Menschheit gesammelt. Jeder verständige Vater, jede Mutter, jeder Mann, jede Frau, Laie und Gelehrter kann aus seinem Schatze schöpfen. Das Buch ist in einfacher und klarer Sprache gehalten; es birgt Unterricht für den iv Lernenden, Hoffnung für den Verzagten, Trost für den Kranken und Ruhe für den Müden.

Es zeigt einen besseren Weg, der, obwohl er in dem Schatten einer krankenWelt dahinführt, dennoch von dem Sonnenschein göttlicher Liebe und ihrer nie fehlenden Hoffnung bestrahlt ist. Ein einfacheres, schöneres Leben wird uns hier offenbart, das eine größere Fülle von Freude und Glück und mehr Raum für jenen hilfsreichen Dienst bietet, welchen zu geben seliger  ist als ihn zu nehmen.

Dies Buch ist dem seligen Dienst an der leidenden Menschheit gewidmet, von dem Verfasserin und Herausgeber keinen anderen Verdienst haben, als die Freude des Herrn in den Seelen, die dadurch in Gott gesegnet und getröstet werden. Möge dies Werk seinen Zweck erfüllen unseren Mitarbeitern eine Hilfe sein in dem großen weltweiten Missionsfeld, wo sich leidende Menschen finden und möge es denen, die in Not sind, zum Trost und Segen gereichen. Indem es solchen edlen Zweck verfolgt, können wir ihm nur den besten Erfolg wünschen.